Magische Welten
Grundlagen I
Grundlagen II
innerer Tanz
innerer Künstler
innere Stimme
Naturgeister
Extraktion
Heilweisen
Tod und Sterben
Krafträume
Alltagsrituale
Medicinewalk
allgemeine Infos

 Jasras Tanztraumland:
Bauchtanz
und mehr
...

 Schamanische Heilweisen

Schamanische Heilweisen

Neben der Extraktion und der Seelenrückholung gibt es noch eine ganze Reihe anderer mehr oder weniger typisch schamanische Heilmethoden. Ich schreibe ganz bewusst mehr oder weniger, weil einige davon nicht ausschließlich den schamanischen Techniken zuzuordnen sind, sondern auch in anderen Bereichen viel verwendet werden.
Natürlich können im Rahmen des Seminars nur einige wenige ausführlich vorgestellt werden. Für manche Themen, wie z. B die Steinheilkunde könnte ein komplett eigenes Seminar gemacht werden.
Ich möchte in dem Seminar Techniken vosrstellen, die ich selbst schon häufig erfolgreich angewendet habe.


Die Inhalte des Seminars

Ich möchte hier einige mögliche Themen kurz vorstellen. Welche dann ganz genau behandelt werden, ist sehr von der Zusammenstellung der Gruppe abhängig. Vorkenntnisse und Wünsche sollten eine gewisse Flexibilität offen lassen. Nicht immer ist genau zu planen, wie viel Zeit in ein bestimmtes Thema investiert wird.

Die Tunneldiagnose:
Der Körper des Klienten wird als Tunnel in der Geisterwelt dargestellt.
Wie dieser aussieht, was sich darin befindet, etc. gibt wertvolle Hinweise über den Zustand des Klienten. Gleichzeitig kann der Klient über den Tunnel “bearbeitet” werden, indem z. B. Verunreinigungen beseitigt werden, Schäden repariert werden, usw.
Dies Technik eignet sich auch sehr gut, an sich selbst zu arbeiten.

Mein “schamanisches” Haus:
Ähnlich wie bei der Tunneldiagnose stellen wir uns selbst oder den Klienten in Form eines Hauses in der Geisterwelt vor.
Wie schaut das Haus aus? Wo steht es? Was könnte daran verändert werden? ...
Auch eine bewährte Technik, für sich oder einen Klineten schamanisch zu arbeiten.

Das Geisterkanu:
Eine Technik, die eine größere Gruppe erfordert, die gemeinsam für eine Person arbeitet.
Im Kanu sitzen ein Schmane und der Klient. Je nach Größe der Gruppe gibt es 2, 4 oder mehr Ruderer und einen, der das Kanu lenkt. Eine Person trommelt.
Was bei der Fahrt des Kanus durch die Geisterwelt geschieht, ist immer anders.
Die Arbeit in der größeren Gruppe macht die Erfahrung oft sehr intensiv.

Heilsteine:
Ein kleiner Überblich über die Möglichkeiten mit verschiedenen Steinen.
- Wie wähle ich den richtigen Stein aus?
- Welcher Stein hat welche Wirkung?
- Wie und wo kann ich die Steine einsetzen? (als Schmuck, Steine auflegen,
                                                                 Handschmeichler, ...)
Die Kommunikation mit den Steinen über eine schamanische Reise wird geübt. so können viele sehr unterschiedliche Informationen über die Steine gesammelt werden, die zum Teil nicht in Büchern zu finden sind. Denn nicht jeder Stein wirkt für jeden Menschen oder an jedem Ort gleich.

Kraft- und Heillieder, Ritualgesänge:
Wenn Interesse besteht, kann zwischendurch immer mal wieder eines der vielen schönen Lieder gesungen werden, die ich im Lauf der Jahre gelernt habe und die ich wert finde, weiter verbreitet zu werden.
Gesang ist in allen Kulturen dieser Welt ein wichtiger Bestandteil von Zeremonien, Ritualen und dem alltäglichen Leben.

Räucherungen:
Das Räuchern ist ein wichtiger Bestandteil vieler schamanischer Handlungen: zur Reinigung, als Geschenk an die Geister, um bestimmte Zwecke zu erfüllen, ...
Welche Zutaten werden wann verwendet?
Wie wirken die einzelnen Zutaten?
Wann und wo soll geräuchert werden?
Auch hier wird die Kommunikation mit den Pflanzen geübt. Denn die Pflanze selbst bzw. die Wesenheit der Pflanze kann uns interessnte Informationen vermitteln.

Trancestellungen nach Dr. Felicitas Goodman:
Einige der Trancestellungen von Felicitas Goodman haben sich in meiner schamanischen Arbeit bewährt. Eine oder zwei davon möchte ich im Seminar vorstellen und ausprobieren lassen.
Über Dr. Felicitas Goodman:
http://de.wikipedia.org/wiki/Felicitas_Goodman

Schamanische Wekzeuge:
Schamanische Wekzeuge gibt es viele: Trommeln, Rasseln, Schamanenstäbe, Federn, Knochen, Amulette, Steine...
Welches Werkzeug kann für welche Zwecke verwendet werden?
Auch hier steht die Kommunikation mit den Wesenheiten der Utensilien im Vordergrund.
Sehr gern verwendet werden individuell gestaltete Stäbe, die für die unterschiedlichsten Zwecke verwendet werden können.

Wenn ausreichend Zeit und allgemeines Interesse besteht, können wir gemeinsam für uns einen eigenen Schamanenstab anfertigen. Das Material hiefür kann selbst gesammelt werden und wird ggf. auch gern gestellt (Steine, Federn, Bänder zum Wickeln, Kleber, ...). Das kann dann vor Ort abgerechnet werden.
Als Alternative kann eine Rassel gebastel werden.
Einige Anregungen finden Sie
hier.



Konzept

Wie bei allen meinen Seminaren steht auch hier die gemeinsame praktische Arbeit im Vordergrund.


Vorkenntnisse

Für dieses Seminar ist es wichtig, die Grundlagen der schamanischen Arbeit zu beherrschen. Der Umgang mit Krafttieren und mit anderen Wesen der Geisterwelt sollte vertraut sein und das schamanische Reisen mehrfach geübt sein.
Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihre Vorkenntnisse ausreichend sind,
kontaktieren Sie mich bitte.


Termine
Sie haben Interesse am Seminar, finden aber keinen aktuellen Termin?
Kontaktieren sie mich bitte. Häufig gebe ich zur Zeit meine Seminare nach Bedarf. Wer sich meldet,
kann sich einen Termin wählen. Danach bewerbe ich das Seminar und schaue ob sich noch weitere
Interessenten finden. Wen nicht, findet das Seminar ggf. als Einzel-Intensiv-Seminar (ein Tag) statt.



Kosten
Meine Seminarpreise sind gestaffelt. Je mehr Teilnehmer es sind, je günstiger wird der Kurs.
Auch einen Partnerrabatt gibt es.
Genaue Infos zu den Preisen gibt es
hier.



allgemeine Hinweise:
zum Thema Anmeldung
                   Übernachtung,
                   was ist mitzubringen
                   Mein Seminarraum
(Da diese Informationen für alles Seminare gleich sind, habe ich sie auf einer extra Seite zusammen gefasst.)
 

Sehr wichtige Hinweise:

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Die Seminarteilnehmer müssen Volljährig sein!

Die schamanische oder spirituelle Arbeit kann den Besuch bei einem Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten nicht ersetzten!

Die Bezahlung: für Seminare erfolgt in der Regel im Voraus eine Anzahlung per Überweisung.
Der Rest wird dann in bar am 1. Seminatrag bezahlt.

Bei Nichterscheinen ohne Absage wird die Anzahlung vollständig einbehalten!

Unter folgendem Link sind meine allgemeinen Geschäftsbedingungen genau nachzulesen:
http://www.jasra.de/Impressum_AGBs/impressum_agbs.html

[Magische Welten] [Schamanismus u.a.] [Seminare] [Beratung] [Wellness] [mein Werdegang] [Links] [Shop]