Tanz
Schleiertanz
Zimbeln
Tamburin
Trommelsolo
Klassisch
Isisflügel
Lichtertanz
Gothic Bellydance

Zurück zur Startseite

Copyright © by Jasra (Silke Vogg)

Gothic Bellydance

Gothic Bellydance

Gothic Bellydance oder Gothic Oriental Dance ist eine Abwandlung des klassischen orientalischen Tanzes.

Die Musik, die verwendet wird, ist aus dem Bereich Gothic gewählt. Dabei können sowohl romantische Klänge als auch harte Industrial Sounds verwendet werden. Hauptsache die Musik ist tanzbar.

Die Kostüme richten sich nach der Mode der Gothic Szene. Ketten statt Perlenschnüre, Unterlegscheiben aus dem Baumarkt statt Pailetten, Spitze, Totenköpfe, ... eben alles was zu Gothic passt. Viele Kostüme sind von den Tänzerinnen selbst hergestellt. Vorherrschend ist die Farbe schwarz, oft kombiniert mit rot oder weiß. Doch der Grundschnitt entspricht meist immer noch einem klassischen Bauchtanzkostüm.

Die Bewegungen des klassischen orientalischen Tanzes werden kombiniert mit anderen Tanzstilen um ggf. eine gewisse Härte in den Tanz zu bringen. Natürlich werden auch typische Tanzelemente aus dem Bereich Gothic verwendet.

Eine Unterform des Gothic Belly Dance und Gothic Oriental Dance ist wiederum der Gothic Tribal Style, in dem viele Elemente des Tribal Style mit in den Tanz gemischt werden. Doch die Grenzen sind sehr fließend und von der Musikinterpretation der jeweiligen Tänzerin abhängig.

Ich bin der Meinung, wer Gothic Belly Dance oder Gothic Tribal tanzen möchte, sollte sich vorher intensiv mit der Szene befassen. Ein schwarzes Kostüm und düstere Musik reichen da einfach nicht aus. Leider tanzen viele Gothic Belly Dance weil es grade in ist.
Ich selbst habe schon nach Gothic Musik getanzt lange bevor das als eigener Stil etabliert wurde. Mit der Szene bin ich seit vielen Jahren vertraut.
 

Weitere Fotos zum Gothic Bellydance finden sie hier.

[Tanz] [Treten Sie ein!] [Impressum]